|Das GSG als Ausbildungsschule

Die Ausbildung und Professionalisierung junger Menschen zu kompetenten und qualifizierten Lehrerinnen und Lehrern gehört zu den Aufgaben einer jeden Schule. Das Geschwister-Scholl-Gymnasium als innovative und reformorientierte Schule sieht sich dieser Aufgabe in besonderer Weise verpflichtet. Infolgedessen erfahren Studierende im Verlauf ihrer verschiedenen Praktika sowie Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter eine intensive Betreuung durch ein Team von Ausbildungsbetreuerinnen und -betreuern. Die Schule bemüht sich darum, angehenden Lehrerinnen und Lehrern möglichst vielfältige und intensive Erfahrungen mit den unterschiedlichen Facetten schulischer Arbeit zu ermöglichen. Dies gilt selbstverständlich vor allem für den Fachunterricht, aber auch für zahlreiche andere Lernangebote der Schule wie z. B. grips-Kurse, Profilkurse, Projekte, Ganztagsangebote, Kulturarbeit etc. Praktikant/innen und Lehramtsanwärter/innen stehen darüber hinaus die verschiedenen Veranstaltungen und Teamsitzungen im Rahmen der schulischen Selbstverwaltung, des Fortbildungskonzepts sowie der Schulentwicklungsarbeit offen.


Eignungspraktikum

Orientierungs- und Fachpraktikum
Orientierungs- und Fachpraktika sind grundsätzlich in allen am Geschwister-Scholl-Gymnasium angebotenen Fächern möglich. Darüber hinaus besteht für Praktikantinnen und Praktikanten die Möglichkeit, im Rahmen des grips-Programms eigene Kurse anzubieten und so erste Erfahrungen mit der selbstständigen Planung und Durchführung von Lernangeboten zu sammeln. Eine Einführung in die wesentlichen Konzepte des GSG (Schwerpunkt Beratung und Ganztag) sowie ein Gespräch der Schulleitung mit der Praktikumsgruppe sind fester Bestandteil des Ausbildungsprogramms. Für die Koordination der Praktika sind Corinna Potthoff und Andrea Sosna verantwortlich.

Praxissemester
Ab dem Schuljahr 2014/2015 können Studierende das so genannte Praxissemester am GSG absolvieren, das sich über fünf Monate erstreckt und von der Universität koordiniert wird. Hier sollen berufsfeldbezogene Grundlagen für das folgende Studium und für den Vorbereitungsdienst (Referendariat) geschaffen werden.
Ausführliche Informationen über das Praxissemester finden sich auf der Seite des Zentrums für Lehrerbildung der Universität Köln unter diesem Link.

Referendariat am Geschwister-Scholl-Gymnasium
Das Geschwister-Scholl-Gymnasium ist Ausbildungsschule des Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung (früher: Studienseminar) Leverkusen. In einigen Fächern (z. B. Psychologie) arbeitet die Schule auch mit weiteren Seminaren in der Region (Köln, Jülich) zusammen. In der Regel werden jeweils etwa 12 Lehramtsanwärter/innen ausgebildet. Die Referendarinnen und Referendare sind eingebunden in alle wesentlichen schulischen Abläufe, werden intensiv begleitet durch die Ausbildungsbeauftragten sowie die Fachmentor/innen und haben die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Ausbildung eigene pädagogische Schwerpunkte zu setzen. Über den Fachunterricht hinaus sind Erfahrungen und Einblicke möglich etwa im grips-Programm, im gebundenen Ganztag, bei der Schulentwicklungsarbeit sowie bei schulinternen Fortbildungsveranstaltungen.

Ausbildungsbeauftragte:
weitere Informationen:
» Seite druckenSeite zuletzt geändert am 18.07.17 13:16 Uhr