|News

07.07.2011:

Projektgruppe Knastkinder zu Besuch bei den Kölner Tatort-Kommissaren



Schülerinnen und Schüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Pulheim übergaben am vergangenen Samstag den Kölner „Tatort-Kommissaren“ Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär persönlich die Erlöse ihres „Knastkinder“-Theater-Abends Anfang Juni. Als Dank für ihr großes Engagement waren der Kurs „GSG One-World“ und das Ensemble des Theaterstücks zu einer Veranstaltung des Kölner „Tatort-Vereins“ eingeladen worden. Die Schülerinnen und Schüler spielten eine kurze Szene aus dem Stück, anschließend überreichte der Kurs „One World“ den Vereins-Gründern Behrendt und Bär die Spende im Wert von 750 Euro. Diese ist für das neue Mädchenschutz-Zentrum der Hilfsorganisation PREDA in Olangapo auf den Phillipinen bestimmt. Die beiden Schauspieler freuten sich über die überraschende Spende und Dietmar Bär lobte das große Engagment der Schülerinnen und Schüler: „Macht weiter so“. Das Geschwister-Scholl-Gymnasium erhielt als Dank symbolisch einen Ziegelstein aus dem Material, aus dem das neue Mädchenhaus gebaut wird. Auch in Zukunft will der Kurs „GSG One World“ sich mit den Themen der Einen Welt beschäftigen und benachteiligten Kindern auf der Welt helfen.

Lesen Sie hierzu auch den Pressebericht im Rhein-Erft-Teil der Kölnischen Rundschau.

Wichtiger Hinweis: Das Theaterstück "Knastkinder" ist beim Schul- und Lernfest am Mittwoch, den 20. Juli 2011 um 15:30 Uhr noch einmal zu sehen.
feu





Zur Übersicht...

» Seite druckenSeite zuletzt geändert am 12.07.18 14:14 Uhr