|News

24.09.2011:

GSG mit dem Schulentwicklungspreis "Gute gesunde Schule" ausgezeichnet



Im zweiten Anlauf hat es jetzt geklappt: Nachdem die Schule bei der Bewerbung um den Schulentwicklungspreis "Gute gesunde Schule" der Unfallkasse NRW im Jahr 2009 in der letzten Runde gescheitert war, konnte das GSG die Jury in diesem Jahr überzeugen. Nicht zuletzt aufgrund der vielen positiven Veränderungen im Rahmen des Projekts "Das GSG blüht auf" darf sich das GSG zum Kreis der insgesamt 75 Preisträgerschulen im Jahr 2011 zählen. Über eine halbe Million Euro nimmt die Unfallkasse NRW jährlich in die Hand und schafft so mit dem Schulentwicklungpreis für Schulen einen Anreiz, um sich vor allem auf den Feldern Gesundheit, Wohlbefinden, Schulentwicklung und Schulkultur zu verbessern. Von den etwa 350 Schulen, die sich in diesem Jahr um den Preis beworben hatten, schafften vor allem viele Grund- und Förderschulen die Hürden bis zur Preisverleihung. Deutlich weniger erfolgreich waren die Gymnasien: neben dem GSG gehören nur vier Gymnasien aus NRW zu den Preisträgerschulen.

Die Prämie von 12.000,-€ kommt der Schule angesichts der vielen Projekte, die es augenblicklich zu finanzieren gilt, sehr gelegen. Ein Teil des Geldes wird für die Einrichtung und Ausstattung der "Study Hall" im Großraum verwendet werden. Hier steht in Zukunft montags bis donnerstags jeweils in der 5. und 6. Stunde ein von Lehrkräften betreuter Selbstlernraum zur Verfügung, der von den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe und, im Zuge des Ausbaus zum Ganztagsgymnasium, auch von den Stufen 7 bis 9 genutzt werden kann. Geplant ist, dass Schülerinnen und Schüler hier gezielt an Selbstlernmaterialien, vor allem in den Hauptfächern, arbeiten können. Dazu sollen künftig auch Lap-Tops mit W-Lan-Anschluss und Lernprogrammen verfügbar sein, die in den nächsten Wochen angeschafft werden.

Die Schulleitung bedankt sich sehr herzlich bei allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft, die durch ihre aktive und engagierte Mitarbeit beim Projekt "Das GSG blüht auf" zum Erfolg der Schule beim Schulentwicklungspreis 2011 beigetragen haben. Aus dem Kollegium sind dies vor allem Friedrich Dörffler, Jutta Buschmans, Dorothea Kaschemekat, Annette Zimmermann, Rudolf Brands und Daniel Follmann. Auch zahlreiche Schülerinnen und Schüler sowie eine Reihe von Personen aus der Elternschaft sind aktiv eingebunden. Auch ihnen gilt ein herzliches Dankeschön. Gleiches gilt für unseren ehrenamtlichen Mitarbeiter Bernd Hannemann, der eine Reihe von Umbauprojekten begleitet und koordiniert hat. Schließlich bedanken wir uns auch bei unseren Sponsoren, die durch ihre Unterstützung viele Projekte und Maßnahmen erst möglich machen.


Zur Übersicht...

» Seite druckenSeite zuletzt geändert am 12.07.18 14:14 Uhr