|News

27.09.2012:

GSG zum dritten Mal mit dem Titel "Schule der Zukunft" ausgezeichnet



Von Maya Beiersdorfer

Seit 2009 führt das GSG das fächerübergreifende Projekt “Grünes Klassenzimmer Pulheimer Bach“ durch. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler das Ökosystem Bach / Bachaue kennen, nehmen Proben und untersuchen den Bachverlauf und die Lebewesen. In diesem Jahr gewann unser Projekt beim Projekt „Schule der Zukunft-Bildung mit Nachhaltigkeit“ und wurde am 20.09.2012 zur Präsentation und Preisverleihung nach Porz-Zündorf eingeladen. Zusammen mit Daniel Follmann, Lehrer für Biologie und Sport am GSG, besuchten vier Schülerinnen und Schüler der Klassen 6c und 8e diese Veranstaltung und stellten ihr Projekt neben vielen anderen Schulen vor. Durch verschiedene Projektmappen und ein Quiz sollten anderen Schülern, die verschiedenen Lebewesen des Ökosystems vorgestellt werden.

Neben dem Pulheimer Bach Projekt wurden auch Themen wie die nachhaltige Stromgewinnung behandelt. So hatte sich eine Schule mit den verschiedenen Möglichkeiten, grünen Strom zu erzeugen auseinander gesetzt und stellte diese in einigen Experimenten vor. Eine andere Schule beschäftigte sich mit dem fairen Handel von Schulartikeln und verkaufte diese an Besucher. Anwesend war Sylvia Löhrmann, die Ministerin für Schule und Weiterbildung, die sich ein Bild machte, von den verschiedenen Ansätzen für eine Schule der Zukunft. Sie verlieh jeder der zehn anwesenden Schulen, darunter auch zwei Grundschulen und mehreren Netzwerken von Schulen, die Auszeichnung „Schule der Zukunft 2012“. Sie hielt eine Rede, in der sie ihre Eindrücke von den verschiedenen Projekten beschrieb und sich bei allen Teilnehmern für die verschiedenen Projekte bedankte.

Die anwesenden Schüler lernten durch eine Rallye die Projekte der zehn anderen Schulen kennen.

Im Rahmen des Aufgabenfeldes "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" wurde das GSG nunmehr zum dritten Mal mit dem Titel "Schule der Zukunft" ausgezeichnet. In der Vergangenheit waren es Projekte wie die ökologische Gestaltung des Schulgeländes oder Energiesparen, die zu den Zertifizierungen geführt hatten. Für den Zeitraum 2012 bis 2015 wird nun die nächste Runde eingeläutet, bei der das GSG dann mit dem Thema "Fair Trade" teilnehmen wird.

Ausführliche Informationen zur Bildung für eine nachhaltige Entwicklung am GSG finden Sie unter diesem Link.





Zur Übersicht...

» Seite druckenSeite zuletzt geändert am 12.07.18 14:14 Uhr