|News

03.11.2012:

Schulentwicklungsarbeit am Geschwister-Scholl-Gymnasium

Schulen sind längst keine pädagogischen Anstalten mehr, in denen Richtlinien und Erlasse der Bildungsbürokratie einfach umgesetzt werden in der Annahme, dass dadurch Bildung entstünde. Seit über 20 Jahren setzt sich vielmehr die Erkenntnis durch, dass jede Schule innerhalb der gesetzlichen Vorgaben ein hohes Maß an Autonomie benötigt, um für jedes Kind und jeden Jugendlichen die best mögliche Förderung ermöglichen zu können. Der individuellen Entwicklung einer jeden einzelnen Schule sollte dabei das Verständnis von Schule als einer lernenden Organisation zugrunde liegen. Eine Institution, deren vorrangiger Zweck in der Anbahnung, der Begleitung und schließlich auch der Bewertung individueller Lernprozesse besteht, sollte also auch selbst in der Lage zu sein, zu lernen und sich weiterzuentwickeln.

Schule als lernende Organisation- dies ist auch das Motto, welches seit über 15 Jahren der Schulentwicklung am Geschwister-Scholl-Gymnasium zugrunde liegt. Mit der Erarbeitung eines Leitbildes, mit der Etablierung verlässlicher Strukturen der Kooperation und Kommunikation und mit der gezielten Entwicklung einzelner Augabenbereiche gibt es am einen vielschichten und komplexen Prozess der permanenten Schulentwicklung. Nachzulesen und mitzuverfolgen ist dies auf der GSG-Homepage unter dem Link Aktuelle Schulentwicklungsarbeit. Hier findet sich unter anderem auch eine Übersicht über die aktuellen Vorhaben der Schulentwicklung (zum Download bitte hier klicken). Grundlegende Informationen zur Schulentwicklung finden Sie auch unter Das Schulprogramm und unter Leitbild.

gsg

Zur Übersicht...

» Seite druckenSeite zuletzt geändert am 12.07.18 14:14 Uhr