|News

09.01.2013:

Umgestaltung des Schulgeländes nimmt Fahrt auf



Mit Beginn des neuen Jahres werden die Arbeiten zur Umgestaltung einiger Teilbereiche des Schulgländes beginnen. Vor allem des Umfeld der Mensa wird in großen Teilen ein neues Gesicht bekommen. Noch am letzten Schultag des alten Jahres sind mehrere Tonnen Bruchsteinquader angeliefert worden, mit denen eine Vielzahl von Sitzgelegenheiten geschaffen werden soll. Die Idee der Umgestaltung besteht darin, auf dem Schulgelände mehr Bereiche zu schaffen, wo man sich gerne aufhält, wo man sitzen und entspannen kann, wo man sich wohlfühlt. Flächen werden entsiegelt, Grünflächen werden angelegt, vor dem Ausgang Ost der Mensa werden in der warmen Jahreszeit Bänke, Tische und Sonnenschirme aufgestellt. Besonders gestaltetet werden sollen auch die Bereiche an der Treppe Ausgang Süd sowie der Durchgang zwischen Schulgebäude und Mensa.

Bei der Planung wurden die Mitglieder der Projektgruppe "Das GSG blüht auf", bestehend aus Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrern von Burkhart Bunse von der Natur- und Abenteuerschule beraten, der die Schulgemeinschaft des GSG auch schon bei der Anlage des Seilgartens unterstützt hat. Die Projektgruppe arbeitete hier eng mit Vertretern der Marion-Dönhoff-Realschule zusammen. Das Ergebnis der Arbeit mehrerer Werk- und Projekttage ist ein Gestaltungsentwurf, der hier als pdf-Datei (2,46 MB) heruntergeladen werden kann.

Die Ausführung dieses Entwurfs wird vom Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen Die Spaten übernommen. Bereits in den ersten Tagen des neuen Jahres beginnen die Mitarbeiter der Firma mit den Rodungs- und Entsiegelungsarbeiten. Wenn alles gut geht, stehen die neu gestalteten Bereiche schon im Frühjahr den Schülerinnen und Schüler zur Nutzung bereit. Da ein Teil der Arbeiten auch in Eigenleistung erbracht werden soll, sind für das Frühjahr erneut Termine für zwei Werk- und Projekttage festgelegt worden: Di, 12. März und Mi, 17. April, jeweils von 9 bis 16 Uhr.

Für die Finanzierung der Maßnahmen mit einem Volumen von ca. 50.000,-€ stehen städtische Mittel aus dem Etat für die Ausstattung der Mensa sowie Gelder aus den GSG-Sponsorenläufen der Jahre 2010 und 2011 zur Verfügung.

Ein großes Dankeschön gilt Herrn Rudolf Brands, Lehrer am GSG für Biologie und Deutsch, der das gesamte Projekt koordiniert und fachlich begleitet.

gsg


Zur Übersicht...

» Seite druckenSeite zuletzt geändert am 12.07.18 14:14 Uhr