|News

24.05.2016:

Knapp an Berlin vorbei - Judomannschaft des GSG gelingt fast der ganz große Wurf


Foto: Fetten

Nachdem sich die Judomannschaft des GSG bei den diesjährigen Schulbezirksmeisterschaften mit dem 1. Platz. für das Landesfinale qualifizieren konnten, haben sie auf Landesebene nur ganz knapp Platz 1 verfehlt.

Mit der gesamten Mannschaft der Wettkampfklasse III reiste das Judoteam des GSG am Mittwoch, den 18. Mai nach Herne. Ziel: das Ticket für Herbstfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA in Berlin. Das Feld der Landesmeisterschaften war hochkarätig besetzt und lies die Pulheimer Mannschaft auf dem Papier zunächst deutlich unterlegen aussehen. Doch die Jungs kämpften sich gegen die Gymnasien aus Bochum, Höxter und Hilden mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung schnell in den Favoritenkreis der Anwärter auf den ganz großen Wurf.

Die WK-III-Mannschaft um Marco Görgens, Tim Fetten, Timo Dolenga, Nico Annegarn, Linus Potocnik, Ben Lehmann und Marc Fanselow kämpfte im letzten und entscheidenden Kampf gegen das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium aus Münster. Trotz einer Verletzung bei Timo Dolenga kämpfte sich das GSG auf ein zwischenzeitliches 2:2. Im entscheidenden letzten Kampf sollte der letzte, wichtige Wurf leider den Münsteranern gelingen. Glückwunsch also an das Team aus Münster, die nun zum großen Finale nach Berlin reisen werden.

Dennoch bleibt für das GSG ein überragender zweiter Platz bei den NRW Landesmeisterschaften 2016.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den mitgereisten Eltern, allen voran Michael Fetten, für die Mithilfe, für das Sponsoring der Team-Shirts und die rundum vorbildliche Elternarbeit.

Ein Riesen-Glückwunsch gilt aber vor allem unseren Judokas!. Wir hoffen auf ähnlich gute Leistungen im nächsten Jahr und drücken die Daumen, dass es dann vielleicht sogar das ersehnte Ticket in die Hauptstadt gibt.

rei

Zur Übersicht...

» Seite druckenSeite zuletzt geändert am 18.07.17 13:52 Uhr