|News

02.02.2017:

Maximilian Janßen gewinnt Schufinale von "Jugend debattiert"


von links: David Renner, Maximilian Janßen, Paula Meiling, Clara Neumann


Maximilian Janßen (Klasse 9e) hat das Schulfinale von „Jugend debattiert“ gewonnen. Maiximilian wird zusammen mit dem Zweitplatzierten David Renner aus der Klasse 9c das GSG bei der Regionalausscheidung des bundesweit ausgetragenen Schüler-Wettbewerbs vertreten. Die Plätze Drei und Vier belegten Paula Meiling (9a) und Clara Neumann (9d).

Vor einem Publikum von rund 60 interessierten Schülerinnen und Schüler debattierten die vier Finalteilnehmer_innen die Frage: „Soll am GSG die handwerkliche Ausbildung gestärkt werden?“ Dabei überzeugte Maximilian Janßen die Jury aus Lehrern und Schülern besonders. Laut der Jury-Vorsitzenden Vanessa Frenger fiel die Entscheidung sehr knapp aus: „Maximilian hatten alle Jury-Mitglieder als Sieger auf dem Zettel. Aber bei den weiteren Plätzen zwei bis vier waren wir uns uneinig, und die Punktabstände waren sehr gering.“

Schon in der Vorrunde mussten die Finalisten herausragende Leistungen zeigen, um sich gegen starke Konkurrenz durchzusetzen und sich für das Finale zu qualifizieren. An den vier Halbfinal-Debatten hatten insgesamt 16 Schüler_innen teilgenommen. Thema war in der Vorrunde: „Soll jeder Schultag mit einer Stunde Fitness beginnen?“

Auch bei den Halbfinal-Debatten saßen nicht nur Lehrkräfte, sondern auch Schüler_innen in der Jury. Alle Teilnehmer wurden von Schulleiter Andreas Niessen und der Stellvertretenden Schulleiterin Stefanie Bresgen mit Urkunden geehrt.

Wie im vergangen Jahr hatten alle sieben Klassen der Jahrgangsstufe 9 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Wettbewerb entsendet. Alle Schülerinnen und Schüler hatten zuvor im Deutsch-Unterricht das Debattieren trainiert. Um die Jugendlichen gut auf den Wettbewerb vorbereiten zu können, hatten zahlreiche Deutsch-Lehrkräfte sich in einer Fortbildung zum „Projektlehrer Jugend debattiert“ ausbilden lassen.

Maximilian und Janßen und David Renner werden nun als Vertreter des GSG beim Regionalwettbewerb antreten, der am 16 Februar am Georg-Büchner-Gymnasium in Köln-Weiden stattfindet. Dort treten sie gegen Schüler_innen von zehn anderen Schulen aus dem Kölner Raum an. Sollten sie sich gegen die Konkurrenz durchsetzen, qualifizieren sie sich für den Landeswettbewerb. Die Regionalsieger nehmen zudem am sogenannten Siegerseminar teil. Bei dieser Veranstaltung arbeiten alle Regionalsieger aus NRW drei Tage lang mit professionellen Trainern an ihren rhetorischen Fähigkeiten. In den vergangenen drei Jahren hatten die Schulsieger vom GSG jeweils sehr erfolgreich an dieser Regionalentscheidung teilgenommen und hatten sich für die Landesebene qualifiziert. Links zu den entsprechenden Berichten: 2013/2014 --- 2014/2015 --- 2015/2016.

Jugend debattiert ist ein bundesweit ausgetragener Schülerwettbewerb, der seit 2001 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten veranstaltet wird. Er soll Schülerinnen und Schülern nicht nur die Kompetenzen vermitteln, sich in aktuelle politische Konflikte einzumischen und mitzureden, sondern auch in Alltagssituationen im schulischen wie auch privatem Bereich richtig und überzeugend zu diskutieren.

scb

Zur Übersicht...

» Seite druckenSeite zuletzt geändert am 20.10.17 17:33 Uhr