|News

11.02.2018:

Die Klassen 9a und 9e im NRW Landtag


Foto: Bonow

Am 6.2.2018 fuhren 59 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a und 9e in Begleitung der Klassenlehrer_innen, Frau Lindner und Herrn Marx sowie der Politiklehrerin Frau Bonow in den Landtag nach Düsseldorf. Sie nahmen – gemeinsam mit 140 weiteren Schülerinnen und Schülern aus NRW - im Plenarsaal auf den Stühlen der Abgeordneten Platz und erfuhren im Laufe der Einführung, dass sie nun einer der fünf Fraktionen im nordrhein-westfälischen Landtag angehörten.

Simuliert wurde eine Landtagsdebatte zu einem Gesetzentwurf, in dem eine Landtagsgruppe die Einführung der Kostümpflicht im Schulkarneval beantragte. Der Entwurf wurde per Abstimmung an die entsprechenden Ausschüsse überwiesen.

Die Schülerinnen und Schüler konnten, bei aller Wirklichkeitsferne des Antrags, die wichtigsten Informationen über den Ablauf solcher Debatten, die Bedeutung der Fraktionen, die Bedeutung von Ausschüssen und andere Regularien der parlamentarischen Arbeit erfahren. Nach einem Mittagsimbiss standen Landtagspräsident André Kuper und seine Stellverter_innen Carina Gödecke und Oliver Keymis den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort. Die Fragen reichten von der Motivation der Einzelnen sich politisch zu engagieren über die Haltung zu einzelnen Politikfeldern (Bildungspolitik, Digitalisierung, Arm-Reich-Spaltung) bis zur Frage, was sich durch den Einzug der AFD im Landtag verändert hat.

Die Jugendlichen waren beeindruckt von dem Besuch und davon, dass sich die Abgeordneten so viel Zeit für sie genommen hatten. Kritik gab es an der simulierten Debatte. Diese hätte besser zu einer wirklich relevanten Frage stattgefunden und so, dass die Schülerinnen und Schüler sich selbst im Vorfeld auf eigene Redebeiträge hätten vorbereiten können.

bo

Zur Übersicht...

» Seite druckenSeite zuletzt geändert am 11.02.18 13:29 Uhr