|Betriebspraktikum

Informationen zum Betriebspraktikum am GSG

Alle SchülerInnen absolvieren in der Stufe 10 ein 10-tägiges Berufspraktikum. Dies findet jeweils in den beiden Schulwochen vor den Herbstferien statt. Die Vorbereitung auf das Berufspraktikum erfolgt in der Jahrgangsstufe 9 im Rahmen eines Profilkurses sowie z.T. im Politikunterricht.
Dem Berufspraktikumsvorbereitungskurs geht zu Beginn der Stufe 9 der Potentialcheck voran, der jedem Schüler eine individuelle Rückmeldung über seine fachlichen Stärken und Schwächen gibt. Der Potentialcheck liefert damit gleichzeitig erste Hinweise auf mögliche Berufsfelder für die SchülerInnen.
Zu Beginn des Profilkurses führen die SchülerInnen in Eigenverantwortung im Internet auf den Seiten der Arbeitsagentur einen weiteren Test zur Bestimmung möglicher Berufsfelder durch. Mit den Ergebnissen dieses Tests recherchieren die SchülerInnen im Rahmen eines Unterrichtsgangs zum Berufsinformationszentrum (BIZ) zwei mögliche Berufe, die sie im Berufspraktikum näher kennen lernen wollen.
Auf Basis der Rechercheergebnisse im BIZ lernen die SchülerInnen in einem anschließenden Modul, aussagekräftige Bewerbungsschreiben und einen tabellarischen Lebenslauf zu erstellen. Dieses Modul erfolgt rechnergestützt, so dass jeder Schüler am Ende dieses Moduls seine Ergebnisse auf einem Speichermedium speichern und direkt für die Bewerbung um einen Praktikumsplatz nutzen kann.
Der Durchführung der beiden vorgenannten Module kommt große Bedeutung zu, da die SchülerInnen sich eigenverantwortlich (bei Bedarf mit Coaching durch das Praktikumsteam) um einen Praktikumsplatz bewerben müssen. Dies ist gewollt, da die eigenständige Praktikumsplatzsuche ein gutes Training unter realen Bedingungen für die mögliche spätere Bewerbung um einen Ausbildungs- oder Studienplatz darstellt.
Das Verhalten am Arbeitsplatz sowie die organisatorische Durchführung des Berufspraktikums werden in weiteren Modulen behandelt.
Bei der Durchführung/Betreuung des Berufspraktikums wird darauf geachtet, dass während des Durchlaufs jede Lerngruppe einen festen Ansprechpartner im Praktikumsteam hat, der die Module gemeinsam mit den SchülerInnen durchführt.
Betriebswirtschaftliche Grundzüge sowie das Thema Arbeitsmarkt werden im Politikunterricht behandelt. Hier finden eine Abstimmung der Lerninhalte und Verzahnung mit dem Profilkurs statt.
Im Praktikum werden grundsätzlich alle SchülerInnen am Praktikumsplatz besucht. In den Fällen, in denen die SchülerInnen einen weiter entfernten Praktikumsplatz besuchen (z.B. Auslandsaufenthalt) wird der Kontakt telefonisch gehalten.
Das Praktikum wird durch das Führen einer – den SchülerInnen zur Verfügung gestellten - Praktikumsmappe – ähnlich dem Ausbildungsbericht während der Lehrzeit dokumentiert. Ein entsprechender Vermerk erscheint auf dem Halbjahreszeugnis.
In den Jahrgangsstufen 11 und 12 finden im Rahmen der Methodenwochen weitere Veranstaltungen und Beratungen zur Berufsorientierung statt.
Die Vorbereitung und Durchführung des Berufspraktikums in den Jahrgangsstufen 9 und 10 ist gewählt worden, da auch in G8 einige SchülerInnen mit der mittleren Reife die Schule verlassen, und dann unter anderem auch eine Berufsausbildung beginnen. Hier bietet das Berufspraktikum auch den ausbildenden Betrieben die Möglichkeit, spätere Auszubildende in der Zusammenarbeit kennenzulernen. Die SchülerInnen wiederum können nach dem Praktikum aufgrund der gesammelten Erfahrungen entscheiden, ob das gewähltfe Berufsfeld ihren Vorstellungen entspricht.
Häufig ergeben sich aus dem Berufspraktikum auch Gelegenheiten für Ferienjobs der SchülerInnen. Einige SchülerInnen absolvieren auch nach dem Abitur eine Berufsausbildung in dem besuchten Unternehmen oder bewerben sich erfolgreich für ein duales Studium.

Downloads:
Informationsblatt zum Betriebspraktikum
Datenmitteilungsblatt für das Betriebspraktikum

Als Ansprechpartner für die SchülerInnen stehen die Koordinatoren des Berufspraktikums bereit:


LB
» Seite druckenSeite zuletzt geändert am 02.10.13 11:13 Uhr