|News

07.10.2011:

Preis "von hier aus" zum dritten Mal verliehen

Zum dritten Mal hat das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Kooperation mit dem Wirtschaftsgremium Pulheim den Preis "von hier aus" verliehen. Die Preisträgers dieses Preises für zivilgesellschaftliches Engagement wurden am Donnerstag, den 6. Oktober im Rahmen eines "FeierAbends" im Foyer der Schule geehrt.

Der Jury gehörten in diesem Jahr die Autorin und Zeitzeugin Tamar Dreifuss, der Vorsitzende des Pulheimer Wirtschaftsgremiums, Ratsmitglied Dieter Wesselow sowie Gerald Colpe, Mitglied im Vorstand der GSG-Schulpflegschaft, an. Aus den insgesamt elf nominierten Schülergruppen bzw. Einzelpersonen wählte die Jury die Preisträger "von hier aus" 2011 aus:


Die Schule hatte die Schüler- und Elternvertreter, das Kollegium sowie viele weitere Gäste aus der Schule und der Stadt Pulheim zum "FeierAbend" eingeladen. Nach einem kleinen Sektempfang begeisterte der erst vor etwa einem Jahr gegründete "SEL-Chor" unter der Leitung von Daniel Hesselmann mit zwei wundervollen und überzeugend interpretierten Songs. Schulleiter Andreas Niessen berichtete in seinem Vortrag von den Auszeichnungen, mit denen die Arbeit des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in den vergangenen Monaten gewürdigt wurde: Die Verleihung des Siegels "Junior Premium School", die Zertifizierung als "Europaschule in NRW" sowie die Auszeichnung mit dem Schulentwicklungspreis "Gute gesunde Schule" der Unfallkasse NRW. Niessen dankte den vielen Mitgliedern der Schulgemeinschaft sowie den Unterstützern der Schule, die durch ihre engagierte Arbeit und ihren Einsatz für das Geschwister-Scholl-Gymnasium zu diesen Auszeichnungen beigetragen haben und stellte dabei gleichzeitig in Aussicht, dass sich die Schule auch in Zukunft den zentralen Fragen einer guten Schulentwicklung stellen wird. Als Beispiele nannte er die Gestaltung einer guten Lern- und Beziehungskultur, die Art und Weise, wie in der Schule mit Verschiedenartigkeit umgegangen wird und schließlich auch die Frage, wie die räumlichen Voraussetzungen für gute pädagogische Arbeit und für ein Wohlbefinden in der Schule geschaffen werden können. Pulheims stellvertretende Bürgermeisterin Elisabeth Rehmann gratulierte zu den Auszeichnungen und lobte das GSG als ein Aushängeschild der Stadt weit über ihre Grenzen hinaus.

Frauke Haensch, die neu gewählte Schülersprecherin, moderierte gemeinsam mit SV-Mitglied Vincent Rosenau die Verleihung des Preises "von hier aus". Für die Jury gratulierte Tamar Dreifuss auf ihre unnachahmliche und sympathische Weise den Preisträgerinnen und Preisträgern und ermutigte die Schülerinnen und Schüler, in ihrem Einsatz für Schule und Zivilgesellschaft nicht locker zu lassen.

Wenn Sie weitere Informationen zum Preis "von hier aus" suchen, folgen Sie bitte diesem Link..
Die Folien zum Vortrag von Schulleiter Andreas Niessen können Sie hier als pdf-Datei herunterladen.
Einen Bericht der Kölnischen Rundschau über die Verleihung des Schulentwicklungspreises 2011 können Sie hier lesen (externer Link)


gsg

Zur Übersicht...

» Seite druckenSeite zuletzt geändert am 12.07.18 14:14 Uhr