|News

04.11.2011:

"Heiligeisdorf" - Neue Aufführungen des Erfolgsstücks der GSG-Theater-AG



Im Wald ist etwas geschehen. Alle Dorfbewohner wissen davon, einige viel, andere weniger und wieder andere ahnen zwar etwas, wollen aber nicht mehr darüber erfahren.

Als eine fremde Frau ins Dorf kommt und Nachforschungen über ihren vermissten Bruder anstellt, trifft sie auf Dumpfheit, Verlogenheit, Unterdrückung, Gewalt und Scheinheiligkeit und auf eine Mauer eisigen Schweigens.
Durch die hartnäckigen Fragen der Frau quälen sich Erinnerungen ins Hirn der Dörfler zurück, die immer schlechter verdrängt werden können. Schließlich geben die Kinder den entscheidenden Hinweis und der Wind in den Bäumen verrät die grausame Wahrheit.

„Heiligeisdorf“ heißt das Stück über die verschworene Dorfgemeinschaft von Karlheinz Frankl, das zehn Schülerinnen und Schüler der Oberstufe unter der Leitung von Elisabeth Scherl-Cordier erarbeitet haben. Nach den beiden erfolgeichen und „ausverkauften“ Aufführungen am Ende des letzten Schuljahres ist es jetzt noch einmal am 23. und 25. November um 19.00 Uhr im Theaterkeller des GSG zu sehen ist.

Das Stück dauert etwa eine Stunde. Der Eintritt ist wie immer frei, Spenden werden jedoch gerne entgegen genommen.

esc

Zur Übersicht...

» Seite druckenSeite zuletzt geändert am 12.07.18 14:14 Uhr