|News

06.03.2012:

7e gewinnt Preis beim Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung

Herzlichen Glückwunsch an die Klasse 7e! Im Politikunterricht hat haben die Schülerinnen und Schüler, begleitet von ihrem Klassenlehrer Daniel Follmann, intensiv mit Fragen der Ökologie, dem Artenschutz und der nachhaltigen Entwicklung auseinandergesetzt. Teil dieses Projekts war die Mitarbeit bei der Anlage einer Streuobstwiese mit alten einheimischen Obstsorten am Ortsrand von Sinnersdorf. Hier hat die Klasse 7e eng mit der Lokalen Agenda Pulheim zusammengearbeitet. Weitere praxisbezogene Projekte waren der Bau von Nistkästen und ein Pflanzaktion, bei der auf dem Gelände von Haus Orr über 1.500 Blumenzwiebeln gepflanzt worden. Andere Gruppen aus der Klasse haben sich im Rahmen des Projekts mit den Auswirkungen der weltweiten Klimaveränderungen auf die Artenvielfalt und auf die Lebensbedingungen der Menschen in Afrika und Asien beschäftigt.

Unterstützt wurden die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7e von der Lokalen Agenda Pulheim, von Horst Engel, dem Vorsitzenden des Pulheimer Bachverbandes sowie von Rüdiger Schmidt-Holzmann, dem Eigentümer von Haus Orr.

Mit der Präsentation des Projekts hatte sich die Klassen anschließend bei einem Wettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung beteiligt. Nun kam die erfreuliche Mitteilung von der Bundeszentrale: Das Umwelt-Projekt der 7e wurde mit einem Geldpreis von 250,-€ ausgezeichnet.

Wir gratulieren der Klasse 7e und ihrem Klassenlehrer Daniel Follmann sehr herzlich zu dieser schönen Auszeichnung und bedanken und für das ökologische Engagement der Schülerinnen und Schüler.

Eine Kopie der Urkunde können Sie sich hier ansehen.

Herunterladen können Sie sich außerdem die Presseberichte zum Projekt aus dem Kölner Stadtanzeiger und der Pulheimer Sonntagspost.

gsg

Zur Übersicht...

» Seite druckenSeite zuletzt geändert am 12.07.18 14:14 Uhr