|News

25.01.2009:

Projekt "Ticket to Nature" zum 2. Mal erfolgreich durchgeführt



In der Zeit vom 11.01. – 15.01.2009 machten sich16 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 – 12 unter der Leitung von Daniel Follmann mit dem ÖPNV und zu Fuß auf, um die winterliche Natur des Schwarzwaldes zu erleben und zu begreifen. Das Motto: Jugendliche begeistern für Natursportarten und Nachhaltigkeit. Das Natursportcamp verband Sporttreiben in der Natur mit dessen reflexiver Betrachtung. In dem mehrtägigen Camp erlebten die Schülerinnen und Schüler Natursportaktivitäten wie Backcountry Skifahren, Schneeschuhwandern, Snowdeckfahren etc. und machten dabei vielfältige Natur- und Körpererfahrungen. Darüber hinaus erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler Informationen zur nachhaltigen Ausübung der Sportaktivitäten durch Gelände- und Planungsspiele sowie einer Expedition auf das Herzogenhorn (1.415m). Dort bauten sie in Eigenregie ein Iglu, welches Platz für die ganze Gruppe und Schutz vor Kälte und Schnee bot. Ein Geländespiel zum Thema Interaktionen und Konflikte zwischen Schneesportausübung und Wildtieren der Region bot den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Lebensweise einheimischer Wildtiere.
Eingebettet wurden die Naturerfahrungen und Geländespiele in ein theoriegeleitetes Seminar, welches Raum für Diskussionen über eine nachhaltige Lebensweise bot. Das Programm des Camps orientiert sich an der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Durch Zusammenarbeit mit der Deutschen Sporthochschule Köln gilt das Natursportcamp mittlerweile als offizielles Dekade Projekt der UNESCO.

Die Schülerinnen und Schüler werden in den nächsten Wochen ihre Naturerfahrungen auswerten, dokumentieren und in einer Kulturpause präsentieren.
(fo)

Zur Übersicht...

» Seite druckenSeite zuletzt geändert am 12.07.18 14:14 Uhr