|News

23.05.2009:

Planungen für den Ausbau des Ganztages gehen zügig voran – Stadt Pulheim stellt Gelder bereit

Wie berichtet, steigt das Geschwister-Scholl-Gymnasium im kommenden Schuljahr mit dem neuen Jahrgang 5 in den Ausbau zur gebundenen Ganztagsschule ein. Mittlerweile sind die Planungen weit fortgeschritten. Dies gilt sowohl für das pädagogische Konzept als auch für die räumlichen Voraussetzungen bzw. die notwendigen Anschaffungen.

Der Rat der Stadt Pulheim hat für das laufende Haushaltsjahr zusätzlich Mittel in Höhe von 30.000,-€ bereit gestellt. Diese Gelder dienen im Wesentlichen der Herrichtung der benötigten Räume sowie der Anschaffung von Mobiliar, Einrichtungsgegenständen, Spielgeräten etc.

Vorgesehen ist, dass im Souterrain der Schule mit dem Theaterkeller und zwei weiteren Räumen, die bisher von der Verlässlichen Nachmittagsbetreuung genutzt wurden, ein Theater- und Musikbereich entsteht. Hier wird Musikunterricht erteilt, hier haben die Deutsch plus – Kurse der Stufen 5 und 6 Platz und hier proben die Theater- und Musikensembles der Schule. Im bisherigen Musikbereich im Erdgeschoss entsteht ein „Ganztagszentrum“ mit verschiedenen Funktionsräumen und unter Einbeziehung der Bibliothek, des Computer-Selbstlernraumes, des Schulgeländes und der geplanten Mensa.



Ins Detail gehen mittlerweile die Planungen bezüglich der pädagogischen Konzeption. Hierzu führten Mitglieder des Kollegiums, des Teams „Verlässliche Nachmittagsbetreuung“ und der Schulleitung eine „Klausurtagung“ in der Akademie Biggesee durch (Mi, 20. Mai und Do, 21. Mai). Kernstück des pädagogischen Konzepts sind die so genannten „EVA-Nachmittage“ (Di und Do). An diesen Tagen werden die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben, ihre Hausaufgaben in der Schule zu erledigen und dabei von Fachlehrerinnen und Fachlehrern angeleitet bzw. betreut zu werden. Darüber hinaus wird es Freizeit- und Kreativangebote geben sowie die Möglichkeit, je nach Bedarf in kleinen Gruppen individuell zu fördern. Die Klassenleitungs-Tandems der zukünftigen Stufe 5 sowie die Lehrerinnen und Lehrer, die im gebundenen Ganztag eingesetzt werden, erhalten eine Service-Mappe mit wichtigen Informationen, Tipps und Formularen, um von Beginn an die neue pädagogische Konzeption umsetzen zu können (so genannter „Dienstleistungskoffer“).

Über die wesentlichen Eckpunkte des pädagogischen Konzepts werden die Eltern der zukünftigen Fünftklässler am Do, den 4. Juni um 19 Uhr informiert.

Ausführliche Informationen zum gebundenen Ganztag auf der GSG-Homepage finden Sie unter diesem Link.
(ni)


Zur Übersicht...

» Seite druckenSeite zuletzt geändert am 12.07.18 14:14 Uhr