|Schülerfilmfestival

von Dieter Decker, Marl, 17.11.2008 WAZ

Marl. Das Rennen machte das Pulheimer Geschwister-Scholl-Gymnasium

MARL. Man kann eben nicht immer gewinnen: So hat es diesmal kein Beitrag des Marler Albert-Schweitzer-Gymnasiums als Mitveranstalter des 11. Schülerfimfestivals NRW in die Endrunde geschafft. Schulleiter Klaus Jürgen Koch stört dies keineswegs. „Die Auswahl zeigt die hohe Kompetenz der Jury. Dafür haben wir vor zwei Jahren den Preis abgeräumt. Im letzten Jahr gingen wir zwar leer aus, aber der Realschullehrerverband hat einen Beitrag von uns als Anti-Mobbing-Film bundesweit empfohlen.”

Richtig spannend war es zuvor im Sitzungssaal des Rathauses. 15 Beiträge mussten von der Jury bewertet werden, über 100 Macher und ihre Freunde aus ganz NRW warteten auf das Votum. Das Rennen machte das Pulheimer Geschwister-Scholl-Gymnasium mit dem Film „Charambo: Der Dümmste lacht zuletzt”. Dr. Ulrich Spies vom Grimme Institut: „Eine intelligente und witzig gemachte Persiflage auf das Film- und TV-Genre Krimi. Columbo-Darsteller Peter Falk hätte sicherlich seinen Spaß an dieser unterhaltsamen Krimisatire gehabt.”

Auf die Schüler wartet jetzt ein Wochenende in den Filmstudios Babelsberg mit Blick hinter die Kulissen einer Profiproduktion. J. Bachmann

http://www.derwesten.de/nachrichten/nachrichten/staedte/marl/2008/11/17/news-91466371/detail.html
Copyright 2008 WAZ - DerWesten. Alle Rechte vorbehalten.
» Seite druckenSeite zuletzt geändert am 17.11.08 19:03 Uhr