|Warum Italienisch? FAQ

Wahl des Faches Italienisch in der Oberstufe

1. Ab wann kann ich das Fach Italienisch am GSG wählen?
Das Fach Italienisch wird am GSG derzeit nur in der Oberstufe angeboten. Du kannst es ab der Klasse 10 (EF) und während der gesamten drei Jahre der Oberstufe belegen.

2. Darf ich überhaupt Italienisch wählen?
Jede Schülerin und jeder Schüler des GSG darf Italienisch in der Oberstufe wählen, unabhängig davon, welche Fremdsprachen vorher bereits belegt wurden. Die frühere Regelung des GSG, dass du nur dann Italienisch wählen darfst, wenn du vorher Latein gelernt hast, oder dass du parallel zu Italienisch Französisch weiter lernen musst, existiert nicht mehr.

3. Warum sollte ich überhaupt Italienisch wählen?
Italien rangiert nicht nur nach wie vor auf den vorderen Plätzen der Reiseziele deutscher Urlauber. Es hat auch die gesamte europäische Kulturgeschichte entscheidend geprägt. Doch damit nicht genug: auch was die wirtschaftliche Relevanz betrifft, rangiert die italienische Sprache nach wie vor auf den vorderen Plätzen. Für Italien ist Deutschland bereits seit Jahren Handelspartner Nummer 1. Und auch auf der Rangliste der wichtigsten deutschen Handelspartner steht Italien weit vorn: Italien hält hier Platz 5, nur übertroffen von Frankreich, den Niederlanden, China und den U.S.A. Die Wahrscheinlichkeit, dass du Italienisch in Zukunft im beruflichen Kontext benötigen wirst ist damit im Übrigen weit höher als dies für das Spanische der Fall ist. Spanien rangiert als bestplatziertes spanischsprachiges Land nämlich nur auf Platz 12 der Rangliste deutscher Handelspartner.

4. Gibt es im Fach Italienisch ein Lehrbuch?
Ja, im Fach Italienisch arbeitest du mit dem Lehrwerk "In Piazza – neu" aus dem Buchner Verlag, das die Schule dir zur Verfügung stellt. In der EF wird das Lehrbuch in der Regel intensiv und häufig für die Unterrichtsarbeit benutzt. In der Q1 und Q2 kommt es, bedingt durch die thematischen Vorgaben des Zentralabiturs, nur noch im Bedarfsfalle zum Einsatz.

5. Kann ich auch einen Italienisch Leistungskurs belegen?
Nein, da Italienisch am GSG nur als neu-einsetzende Fremdsprache in der Oberstufe angeboten wird, darf leider kein Leistungskurs angeboten werden.

6. Wieviele Stunden Italienisch habe ich pro Woche?
Im Gegensatz zu anderen Grundkursen ist der Italienisch Grundkurs ein vierstündiger Kurs (zwei Doppelstunden). Auch der Grund hierfür ist die Tatsache, dass Italienisch neu-einsetzende Fremdsprache in der Oberstufe ist, und somit insgesamt nur drei Jahre gelernt werden kann. Dieser im Vergleich zu anderen Fremdsprachen recht kurze Zeitraum wird durch eine im Vergleich zu anderen Grundkursen erhöhten Stundenzahl kompensiert.

7. Kann ich Italienisch auch als Abiturfach wählen?
Ja, Italienisch kannst du am GSG als drittes Abiturfach oder als viertes Abiturfach wählen.

8. Gibt es einen Schüleraustausch?
Ja, in der EF oder Q1 besteht für dich die Möglichkeit, an einem Schüleraustausch mit unserer langjährigen Partnerschule, dem Istituto Perrone in Apulien (Süditalien), Teilzunehmen.

9. Was lerne ich im Fach Italienisch in der EF?
In der EF steht ganz klar der Spracherwerb im Vordergrund. Im Zusammenhang mit verschiedenen realistischen Situationen lernst du ein reichhaltiges Grundlagenvokabular, wichtige sprachliche Wendungen und die grundlegende Grammatik. Die genannten Situationen sind zu Beginn vor allem Alltagssituationen, wie z.B. eine italienische Bar, das Fragen nach dem Weg, oder ein Einkauf in einem Bekleidungsgeschäft. Später in der EF sind auch komplexere Begegnungssituationen im Fokus. Die Kommunikationssituationen der EF lassen sich unter folgenden Überschriften zusammenfassen:
In Bezug auf die Grammatik stehen die Verbkonjugationen der wichtigsten Verben und Modalverben im Präsens, die Bildung von Singular und Plural, das Angleichen von Adjektiven, die wichtigsten Pronomen und in Verbindung damit das Formulieren von schrittweise komplexer werdenden Sätzen und Texten im Vordergrund. Auch die erste Zeitform der Vergangenheit lernst du bereits in der EF.
Ziel ist es, dass du am Ende der EF in den fünf zentralen Kompetenzbereichen Lesen, Hören, Sprechen, Schreiben und Sprachmittlung die Niveaustufe A2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen erreichst. Du lernst also in der EF bereits sehr viel. Zum Vergleich: im Fach Englisch wird die Niveaustufe A2 für das Ende der Jahrgangsstufe 6 angestrebt.

10. Was lerne ich im Fach Italienisch in der Q1 und Q2?
Die Grammatikalischen Grundlagen aus der EF werden erweitert und ausgebaut, um dir zu ermöglichen dich in immer abstrakter und komplexer werdenden Zusammenhängen auszudrücken. Inhaltlich gibt es seit Einführung des Zentralabiturs für den Grundkurs Italienisch in der Q1 und Q2 genaue Vorgaben. Derzeit stehen folgende Themen im Mittelpunkt:
Im Zusammenhang mit diesen Themen erlernst du anhand verschiedenster Textgrundlagen (lyrische Texte, Sachtexte, dramatische Texte, Erzähltexte, Filme) das Verfassen unterschiedlicher Textsorten wie z.B.: Brief, Dialog, Kommentar, Textzusammenfassungen, vereinfachte Formen von analytisch-interpretierenden Texten.
Ziel ist es, dass du am Ende der Q2 in den fünf zentralen Kompetenzbereichen Lesen, Hören, Sprechen, Schreiben und Sprachmittlung die Niveaustufe B1 mit Anteilen von B2 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen erreichst. Zum Vergleich: im Fach Englisch wird die Niveaustufe B1 für das Ende der Jahrgangsstufe 9 angestrebt.

11. Wie sehen die Klausuren aus, die ich in der EF schreiben muss?
In der EF können die Klausuren Aufgaben aus folgenden Bereichen enthalten: Grammatikübungen, Wortschatzaufgaben, freie Texte, Hörverstehensaufgaben, Leseverstehensaufgaben, Sprachmittlungsaufgaben. Eine Klausur kann in der EF durch eine mündliche Prüfung ersetzt werden. Obligatorisch ist die mündliche Prüfung in der EF jedoch nicht.

12. Wie sehen die Klausuren aus, die ich in der Q1 und Q2 schreiben muss?
In der Q1 wird Schritt für Schritt der Anteil an isolierten Grammatik- und Wortschatzaufgaben geringer. Das Verfassen freier Texte tritt mehr und mehr in den Vordergrund. Ab der Q2 werden nur noch freie Texte verfasst, die mit Hörverstehens-, Leseverstehens- und Sprachmittlungsaufgaben kombiniert werden können. Isolierte Grammatik- oder Wortschatzaufgaben gibt es dann nicht mehr. Eine schriftliche Klausur wird in der Jahrgangsstufe Q1 durch eine mündliche Prüfung zum Thema "Jugendliche", das auch eine offizielle Themenvorgabe des Zentralabiturs ist, ersetzt.


13. Ich habe noch weitere Fragen.
Für weitere Fragen kannst du eine Email an die Fachschaft Italienisch (csteil@scholl-gymnasium.de) richten.
Seite zuletzt geändert am 17.09.17 16:38 Uhr